Startseite
Kath. Grundschule Wormersdorf
Bundesjugendspiele

KGS kämpft um den Wanderpokal

Sehr viel vorgenommen hatten sich Schüler, Lehrer und Eltern der Katholischen Grundschule Wormersdorf. Bei den diesjährigen Bundesjugendspielen sollte mit Unterstützung der Eltern und des Stadtsportverbandes auch das Deutsche Sportabzeichen abgelegt werden. Bei leider trüben Wetter aber einem gut vorbereiteten Sportplatz gingen 168 Kinder der Schule an den Start. Motiviert und angefeuert von Eltern und Mitschülern zeigten die Kinder ihr Leistungsvermögen. Nachdem die Kinder alle Disziplinen absolviert hatten, gab es zur Stärkung ein großes Buffet, das die Eltern vorbereitet hatten und das nicht nur den Kindern schmeckte.

Karl-Heinz Carle vom Stadtsportverband dankte der Schulleitung und betonte, dass die KGS Wormersdorf bisher die einzige Grundschule der Stadt Rheinbach ist, die mit allen Schülern die Übungen für das Sportabzeichen und die Bundesjugendspiele durchgeführt hat. Mit dem Sportfest und der Teilnahme aller Schüler unterstreicht die Schule den Willen, auch in diesem Jahr den Wanderpokal „Deutsches Sportabzeichen“ des SSV zu gewinnen. Zu diesem Zweck muss sie ein möglichst große Zahl an Teilnehmern aufweisen, die sich um das Sportabzeichen bemühen. Alle Kinder die noch nicht alle Übungen geschafft haben und das Lehrerkollegium lud Herr Carle außerdem zur Teilnahme am Aktionstag Deutsches Sportabzeichen ein, den der Stadtsportverband in Zusammenarbeit mit TVR, VLF, KSB und Monte Mare am 23.6.2018 ab 14:00 Uhr im Stadion am Freizeitpark durchführt.

 

Bundesjugendspiele

Große Runde nach dem Wettkampf beim Singen mit der SchulleiterinFrau Jaax und Herrn Kohlhage

 

Bundesjugendspiele2

Ein bisschen Regen kann die jungen Sportler nicht schrecken

 

 
Fahrradtour ins Drehwerk

Mit dem Preisgeld ins Kino

Dank des Sieges beim Innogy-Staffellauf konnten sich die Kinder der Klassen 4a und 4b jeweils einen spannenden Fahrradausflug zum "Drehwerk" in Adendorf finazieren. Die Klasse 4b sah dort den Film "Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft" und die Klasse 4b an einem zweiten Termin "Fünf Freunde im Tal der Dinosaurier". Beide Klassen verbanden den Besuch in dem kleinen Kino, das extra für sie geöffnet hatte, mit einer Radtour. Denn die Schülerinnen und Schüler hatten im Frühjahr erfolgreich die Fahrradprüfung bestanden.

 

Drehwerk1

Sondervorstellung für die 4a

 

Drehwerk2

Unterwegs auf zwei Rädern

 

Die 4b startet auf dem Schulhof...

...Abstand halten...

Das Fahrradtraining hat sich bewährt.

 

 
Klassenausflug

Ein aufregender Tag im Kölner Zoo

Mit großer Vorfreude starteten die Kinder und Lehrerinnen der Klassen 2a und 2b (Eisbären und Pinguine) am Donnerstag, 07.06.2018, ihren Ausflug in den Kölner Zoo. Dort gibt es mehr als 10.000 Tiere zu bestaunen. Dies schafften die Kinder zwar nicht, aber in einer spannenden Zooführung erfuhren sie viel über Erdmännchen, Flamingos, Leoparden, Pinguine, Giraffen und Co. Bei so vielen schönen Eindrücken ging ein tierisch toller Tag viel zu schnell vorbei.

 

Nach einer angenehmen Busfahrt: Ankunft am Kölner Zoo

Im Park muss man sich zunächst am großen Plan orientieren.

Das Wetter stimmte: Feude bei der Klasse 2a (Eisbären mit Frau Hoffmann und Frau Leinert)

Die Klasse 2b und Frau Heinzer freuten sich besonders auf ihr Klassentier, die Pinguine

Bei der Führung lernte man viel Neues: Erdmännchen mögen z.B. kein Wasser

So fühlt sich ein Pinguin. Er passt gut auf sein Ei auf!
Aber wie ist Eisbär Paul auf dieses Bild gelangt ???

 
Mathematikwettbewerb

Die besten Rechner

Jan Hermeler und Silas Worm aus der Klasse 4a zählen zu den Landessiegern des Mathematikwettbewerbs NRW und somit zu den 50 besten Rechnern unter insgesamt 30.000 Teilnehmern.

Der Wettbewerb wird in drei Runden ausgetragen und läuft über ein ganzes Schuljahr. Jeweils die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Runde können bei der nachfolgenden mitmachen. Jan und Silas hatten sich gemeinsam mit Felix Neswadba aus der Klasse 4b für die Finalrunde am 14.04.2018 qualifiziert. Jetzt sind sie zur Siegerehrung im Sommer in Dortmund eingeladen.

 

Mathewettbewerb

Drei Finalisten im Mathematikwettbewerb (v.l.): Jan Hermeler, Silas Worm und Felix Neswadba

 

 
Staffellauf

KGS holt in Rheinbach den ersten Platz

Beim Innogy Schulstaffellauf 2018 belegten die Klassen 4b und 4a der KGS den ersten und dritten Platz im Rheinbacher Vorentscheid, Kategorie Grundschule. Insgesamt hatten 140 Schülerinnen und Schüler aus den Schulen Rheinbachs und Meckenheims mit insgesamt 17 Staffeln teilgenommen. Ziel des Wettlaufs am 7. Mai im Rheinbacher Stadion war, bei der 8x100 Meter-Staffel schneller als Leichtathletik-Legende Willi Wülbeck zu laufen.


Staffel1
Auf dem Siegertreppchen: Die Staffeln der 4b und 4a der KGS

Die Bestzeit der Grundschule Wormersdorf lag bei 02:15,12 Minuten. Die Staffel 1 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums aus Meckenheim sicherte sich mit 01:59,78 Minuten den Sieg in der Kategorie Weiterführende Schulen. Die Rekordzeit konnten die beiden Siegerstaffeln zwar nicht unterbieten, doch sie qualifizierten sich für den großen Finallauf um den Gesamtsieg des innogy Schulstaffellaufs am 10. Juli. Er wird im Rahmen des Landeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Leverkusen ausgetragen. Dort treten alle NRW-Schulstaffelsieger aus den verschiedenen Städten und Gemeinden gegeneinander an.


Staffel3
Siegerteam: Die Staffel der 4b


Staffel2
Dritter Platz: Die Staffel der 4a

Die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten die begehrten Rekordjäger-Shirts mit dem Motto "Wir gegen Willi". Die drei besten Staffeln der Kategorien Grundschule und Weiterführende Schulen bekamen darüber hinaus einen Zuschuss für die Klassenkasse. „Wir freuen uns über das große Interesse der Schulen und drücken den Siegern die Daumen für den Finallauf“, sagte innogy-Kommunalbetreuerin Martina Meyer.


Staffel4
Begeisterte Fans: Die Mitschüler feuern ihre Teams an


 
«StartZurück12WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2018 Kath. Grundschule Wormersdorf. Alle Rechte vorbehalten.