KGS wird Naturparkschule

Schon länger spielen die Themen Natur- und Umweltschutz, Heimat, Land-und Forstwirtschaft an der Katholischen Grundschule eine große Rolle: Sie werden im Schulunterricht behandelt und finden ihren Ausdruck in der Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Am 29.06.2019 wurde der Schule für ihre Ausrichtung nun das Siegel "Naturparkschule" verliehen.

 

Naturpark

Verleihung der Urkunde auf dem Schulhof (Quelle: Axel Vogel)

 

Ziel der Naturpark-Schulen ist es, Schülerinnen und Schüler durch originäre Naturerfahrungen für Natur- und Umweltthemen sowie für die Besonderheiten in der Region zu begeistern. Zu diesem Zweck werden eine nachhaltige Natur-, Umwelt- und Heimatbildung im Lehrplan verankert, es gibt schulische und außerschulische Aktivitäten zu den Themenfeldern Natur, Umwelt und Heimat sowie Fortbildungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer. Die Schule arbeitet mit außerschulischen Partnern wie Förster, NABU, Bauernhöfen, Imkern, Referenten der Naturparkzentren und Waldpädagogen zusammen.

Nach den Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) möchten die KGS Wormersdorf durch kontinuierliche Umweltbildungsangebote einen nachhaltigen Einfluss auf das Handlungsbewusstsein von Kindern ermöglichen. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wurde das Schulprogramm in dieser Hinsicht noch einmal komplett überarbeitet.

Nach einer erlebnisreichen Sternwanderung am 29.06 2019 nahm die Schulleiterin Nicole Jaax auf dem Schulhof die Urkunde für die Zertifizierung von Bürgermeister Stefan Raetz und den Vertreter des Naturparkzentrums Herrn Sauer und Herrn Liebenstein entgegen. Das Prädikat Naturpark-Schule wird für einen Zeitraum von fünf Jahren vergeben und kann danach um weitere fünf Jahre verlängert werden.

 

Zeugen aus der Luft

Am Freitag, 7. Juni, hatten die Schülerinnen und Schüler der KGS für ihre sportlichen Anstrengungen Zeugen aus der Luft: Eine Drohne machte Fotos während des diesjährigen Sportfests auf dem Wormerdorfer Sportplatz.

 

sportfest2

 

Die Kinder absolvierten 30 Meter oder 50 Meter Sprint, 800 Meter bzw. 1000 Meter Dauerlauf, Weitsprung und Weitwurf. Dabei ging es zum einen darum, möglichst viele Punkte für eine Sieger- oder Ehrenurkunde bei den Bundesjugendspielen zu erringen. Die Teilnehmer konnten sich aber auch für das Deutsche Sportabzeichen in Silber oder Gold qualifizieren.

Bei der Durchführung der Veranstaltung unterstützten der Stadtsportverband und wieder viele freiwillige Helfer unter den Eltern, die die einzelnen Stationen betreuten und auch das große Buffet bestückt hatten, an dem sich die Kinder nach dem Sport stärken konnten.

 

sportfest

 

Lust auf's Lesen

Einen ganzen Schultag, der sich nur um Bücher dreht - das gab es an der KGS auch dieses Jahr. Zum Lese- und Vorlestag am 22. März boten freiwillige Helfer wieder eine Vielzahl von Projekten an. Hier konnten die Kinder für zwei Schulstunden einer Geschichte lauschen und anschließend dazu kreativ werden. In der dritten Stunde gab es wieder den beliebten Bücherflohmarkt, um alte Lektüre zu verkaufen und neue zu erstehen. Die anschließende Schmökerstunde nutzten die Kinder, um sich mit einem Buch zurückzuziehen. Außerdem lasen die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse den Jüngeren vor.

 

lesen-2019-1

Immer wieder beliebt bei Leseanfängern: Das magische Baumhaus.

 

lesen-2019-2

Bunte Bastelarbeit zur Lektüre

 

lesen-2019-7

Die Kinder lauschen einer Pferdegeschichte.

 

lesen-2019-4

Schmökerstunde nach dem Flohmarkt

 

lesen-2019-6

Volles Programm für echte Harry-Potter-Fans

 

Märchenhafter Deutschunterricht

Im Deutschunterricht der Klasse 2a war im ersten Halbjahr die Märchenerzählerin und Puppenspielerin Gudrun Blum zu Gast. Zusammen mit ihr durften die Füchse jede Woche in die Welt der Märchen reisen. Durch das Hören, Erzählen, Spielen und Gestalten zu zahlreichen Märchen erlebten die Kinder die Erzählungen auf ganz besondere Weise und nahmen einen großen Schatz an Wissen für ihren weiteren Schul-und Lebensweg mit.

 

Märchen

 

Das Märchenprojekt wurde finanziert aus dem NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule". Es bringt Kunst- und Kulturschafffende aus der Region mit Grundschülern zusammen zum Zweck der künstlerisch-kulturellen Bildung. Das letzte Projekt in diesem Rahmen an der KGS Wormersdorf war die Glaskunst AG im Schuljahr 2016/17.

 

Aktuelle Termine

02 Nov 2020
Elternsprechtage
03 Nov 2020
Elternsprechtage
04 Nov 2020
Elternsprechtage
05 Nov 2020
Elternsprechtage
06 Nov 2020
Elternsprechtage